Lochum

Westerwaldkreis

Aktuelles


 

Hier finden sie aktuelle Informationen zum Geschehen in der Gemeinde Lochum.

 

Weitere aktuelle Informationen finden Sie wöchentlich im Inform oder hier: INFORM VG Hachenburg und täglich in der Rhein-Zeitung oder unter: rhein-zeitung.de  

Berichte der Feuerwehr Lochum finden sie hier.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schillsteinhütte im neuen Glanz


Dank des Engagements unserer Dorfpaten erstrahlt unsere zwischenzeitlich überregional bekannte Schillsteinhütte in neuem Glanz. Dafür bedanke ich mich im Namen des Gemeinderates recht herzlich. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kanalsanierung Waldstraße


Die Arbeiten in der Waldstraße neigen sich dem Ende zu.

Es stehen noch Regulierungsarbeiten an den Gehwegen und das Aufbringen der neuen Fahrbahndecke an, so dass die Maßnahme voraussichtlich Ende Mai beendet sein wird. Wir bedanken uns nochmal bei allen für das entgegengebrachte Verständnis. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen -Termin zur Vormerkung

 

In der vergangenen Ausgabe berichteten wir bereits, dass wir die Lochumer Kirmes im Juni wegen der Corona-Pandemie absagen mussten.

Für uns alle steht ein verantwortungsbewusster Umgang mit den einhergehenden Gesundheitsgefahren und entsprechenden Maßnahmen im Vordergrund.

Vertragliche Verpflichtungen, die Kirmes betreffend, konnten ohne finanziellen Nachteil für die Gemeinde auf das Jahr 2022 übertragen werden.

Sollten die Lage sich bis zum Oktober nachhaltig entspannen und die Durchführung einer Veranstaltung verantwortungsbewusst möglich sein, haben wir das Wochenende Sa./So., d. 09./10. Oktober 2021 für ein Oktoberfest vorgesehen.

Ich denke, wir alle wünschen uns, dass es so kommen wird, aber die Gesundheit und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen haben absolute Priorität. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aus der Gemeinderatssitzung

 

In seiner Sitzung vom 23.04.2021 stimmte der Lochumer Gemeinderat der Haushaltssatzung und dem Haushaltsplan 2021 zu. Die Gemeinde ist schuldenfrei und wird zum Ende des Jahres 2021 voraussichtlich noch über liquide Mittel in Höhe von ca. 48.000 € verfügen.

Die Steuersätze für die Gemeindesteuern, d. h. Grundsteuer A und B, Gewerbesteuer und Hundesteuer, bleiben unverändert.

Der Spielplatz an der Freizeitanlage/Grillhütte wird voraussichtlich ein neues, attraktives Spielgerät erhalten. Diesbezügliche Planungen laufen.

Wie bereits berichtet, erhält der Friedhof eine neue Einfriedung. Die Arbeiten hierzu werden voraussichtlich zeitnah beginnen können. Ebenso beabsichtigt ist die Sanierung des Denkmals auf dem Friedhof. Eine dringend gebotene Aufarbeitung der Eingangstür des historischen Rathauses/der Alten Schule wird auch im aktuellen Haushaltsjahr erfolgen.

Die Corona-Pandemie lässt die Durchführung der Lochumer Kirmes im Juni nicht zu.

In Abhängigkeit der weiteren Entwicklung wollen wir im Spätsommer kurzfristig entscheiden, ob die Durchführung eines Oktoberfestes möglich ist. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aus der Gemeinderatssitzung vom 26.02.2021

 

Der Gemeinderat beschloss u. a. den von Landesforsten Rheinland-Pfalz vorgeschlagenen Bewerber, Herrn Andreas Scherf, zum 01.04.2021 als Revierleiter des Forstreviers Westerwälder Seenplatte zu bestellen. Unser bisheriger Revierleiter, Andreas Becker, bei dem ich mich im Namen des Gemeinderates nochmal ausdrücklich für die jahrelange sehr gute Zusammenarbeit bedanke, wird sich auf eigenen Wunsch hin zum 01.04.2021 beruflich verändern. Wir wünschen ihm viel Erfolg.

Des Weiteren beschloss der Rat die Annahme eines aus den Reihen unserer Dorfpaten gespendeten neuen Friedhofszaunes, welcher in diesem Jahr errichtet wird. Auch hierfür nochmal ein herzliches Dankeschön. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Widmung einer Ruhebank


Unser vor einigen Jahren leider viel zur früh verstorbener „Amme Bernd“, Bernd Groß, langjähriger Wehrführer und Ratsmitglied, hatte seinerzeit der Ortsgemeinde eine Ruhebank gestiftet und diese an schöner Stelle in der Nähe des Bücherhofes errichtet.

Diese wurde zwischenzeitlich von unseren Gemeindearbeitern erneuert und zum Gedenken an Bernd Groß mit einer entsprechenden Widmung versehen, die immer auf schöne Weise an ihn erinnern soll. Eine tolle Idee; dafür vielen Dank. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Impressionen

 

 

Orte, wie unsere Schillsteinhütte, vor wenigen Jahren mit viel ehrenamtlichem Engagement erbaut, mit ihrem tollen Fernblick, sind gerade in solchen Zeiten ein beliebtes Ziel für Wanderer und bestens geeignet, um ein wenig innere Einkehr zu halten und für einige Momente vom Alltag abzuschalten. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Astplatz

 

Berechtigungsscheine für unseren Astplatz können ab sofort während meiner Sprechstunde erworben werden. Gegen eine Gebühr von 20 €/Jahr haben unsere Einwohner ab Anfang April wieder die Möglichkeit, Ast- und Strauchwerk, sowie Grünschnitt in haushaltsüblichen Mengen, jeden Samstag von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr, anzuliefern.

Eine geringe Preisanpassung war unumgänglich, da die entsprechende Entsorgung teurer geworden ist. Ich möchte an dieser Stelle nochmal betonen, dass die Ortsgemeinde mit dem Astplatz kein Geld verdient. Wir möchten lediglich die Kosten in vertretbarem Rahmen halten und sind der Ansicht, weiterhin eine kostengünstige Entsorgungsmöglichkeit für Rasenschnitt und Äste/Sträucher anbieten zu können.

Das genaue Datum der Astplatzöffnung wird an dieser Stelle noch veröffentlicht.

Ich bitte um Beachtung. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Arbeiten in der Gemeinde

 

Wir berichteten bereits, dass wegen der Corona-Pandemie die Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements sehr eingeschränkt sind. Nichtsdestotrotz werden wichtige Arbeiten erledigt, zumal wir in diesem Jahr auch wieder viele Projekte realisieren möchten. Ein zentrales Thema ist sicherlich die Neugestaltung des Friedhofes. Im Vorfeld steht aktuell die Pflege vorhandener Vegetation, wie das Zurückschneiden von Bäumen im Vordergrund. Dies ist mit sehr viel Aufwand verbunden. Den Beteiligten hierfür herzlichen Dank im Namen des Gemeinderates. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wetter extrem

 

Die große Schneemenge und das einsetzende Tauwetter, einhergehend mit starken Regenfällen, führte in der vergangenen Woche vielerorts zu großen Problemen.

Da der Boden die Wassermengen nicht mehr aufnehmen konnte, verwandelten kleine Rinnsale in reißende Bäche. Im Bereich der Waldstraße drangen die Wassermassen vereinzelt in Keller ein, so dass die Feuerwehr ausrücken musste. Auch der Bauhof blieb von eindringendem Wasser nicht verschont. Mehrere Bäume waren umgestürzt, Bachläufe verstopft, so dass unsere Gemeindearbeiter über mehrere Tage viel zu tun hatten. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aus der Gemeinde 


Auch wenn die Corona-Pandemie unser aller Leben weiter bestimmt und gemeinsame Arbeitseinsätze und Veranstaltungen auf unabsehbare Zeit nicht möglich sein werden, so sind wir dennoch nicht untätig. Durch unsere Gemeindearbeiter werden wichtige Arbeiten verrichtet. Aktuell wurde unser Bauhof „auf Vordermann“ gebracht, die Bestuhlung der Grillhütte und Ruhebänke werden instand gesetzt und vieles mehr.

Ein großes Projekt im Jahr 2021 wird sicherlich die Neugestaltung des Friedhofes, bzw. die Errichtung einer neuen Zaunanlage sein. Auch dies ist nur durch das Engagement unserer Dorfpaten und Gemeindearbeiter möglich. Vielen Dank im Namen des Gemeinderates. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Studio für Fußpflege nach medizinischen Richtlinien öffnet in Lochum 


Am Montag, d. 11. Januar 2021, eröffnete Tina Baldus in der Alten Poststraße 14 in Lochum ihr Studio für Fußpflege nach medizinischen Richtlinien. Ortsbürgermeister Frank Petmecky und der 1. Beigeordnete, Volker Herold, gratulierten zur Geschäftseröffnung recht herzlich und wünschten Tina Baldus viel Erfolg. Zweifelsohne eine weitere Bereicherung für unseren Ort. Terminabsprachen sind telefonisch unter 0151-26798113 oder per E-Mail unter info@baldus-fusspflege.de möglich. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freiwillige Feuerwehr Lochum - Rückblick 2020


Die FF Lochum wünscht ein frohes neues Jahr mit viel Gesundheit. Auf Grund der Corona Pandemie wurde auch unser Alltag komplett durcheinander geworfen. So konnten z. B. nur 8 von 19 geplanten Übungen durchgeführt werden und wann der Übungsbetrieb wieder aufgenommen wird, ist nicht absehbar. Alle geplanten 11 Kreisausbildungslehrgänge wurden abgesagt. Unter geltenden Hygienemaßnahmen konnten 6 Einsätze erfolgreich abgearbeitet werden. Ganz besonders freuen wir uns, dass wir trotz der schwierigen Zeiten 4 neue aktive Mitglieder gewinnen konnten. An dieser Stelle möchten wir Jeremy Schamberg, Jason Redert, Lilian Groß und Hannah Roth nochmals ganz herzlich begrüßen. Toll, dass ihr diese Bereitschaft zeigt!!!

Patrick Roth – Wehrführer –

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frohe Weihnachten


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

niemand von uns hätte am Ende des vergangenen Jahres erwartet, dass das nun ablaufende Jahr 2020 eine solche Entwicklung nehmen würde. Die Corona-Pandemie bestimmt unser aller Leben. Viele Menschen sind erkrankt, Angehörige trauern mancherorts um lieb gewonnene Familienmitglieder und Freunde. Schutzmaßnahmen, wie etwa Kontaktbeschränkungen, so wichtig und alternativlos diese auch sein mögen, verlangen uns allen viel ab. Wir alle hoffen auf ein baldiges Ende der Pandemie.

In unserer Gemeinde konnten viele Veranstaltungen nicht stattfinden, nicht nur Feste, auch gemeinsame Arbeitseinsätze, all jene Anlässe, die eine wichtige Plattform für soziales Miteinander und ehrenamtliches Engagement darstellen.

Umso mehr bedanke ich mich im Namen des Gemeinderates recht herzlich für Eure Unterstützung im ablaufenden Jahr, bei unseren Gemeindearbeitern, den Dorfpaten, aber auch ausdrücklich bei jedem/jeder Einzelnen, der/die seinen/ihren Beitrag dazu geleistet hat, dass unser „Gemeindeschiff“ Kurs hält. Soweit dies unter den aktuellen Gegebenheiten möglich ist, wünsche ich Euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein Frohes Jahr 2021 und vor allem Gesundheit. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nikolausaktion am Samstag, den 05.12.2020


Am vergangenen Samstag, dem Nikolausabend, gingen Nikolaus und Knecht Ruprecht von Haus zu Haus und verteilten Kindern im Namen des Gemeinderates ein kleines Geschenk.

Auch Seniorinnen und Senioren ab einem Alter von 75 Jahren erhielten eine kleine Aufmerksamkeit, da eine Adventsfeier wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr ja leider nicht möglich ist. Viele Einwohner hatten an ihren Fenstern Lichter/Kerzen aufgestellt und somit zu einer schönen vorweihnachtlichen Stimmung beigetragen. Vielen Dank hierfür.

Bedanken möchte ich mich auch bei den Mitgliedern des Rates, insbesondere bei Katja Frohnhoff, Christian Groß, Johannes Brunnenberg und Marvin Binge, die an der Organisation und Durchführung dieser schönen Aktion maßgeblich beteiligt waren. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aus der Sitzung des Gemeinderates


In seiner Sitzung vom 03.12.2020 beschloss der Gemeinderat u. a., rückwirkend zum 01.01.2020, den Erlass einer Satzung zur Erhebung von wiederkehrenden Beiträgen für den Ausbau von Verkehrsanlagen.

Vor dem Hintergrund der am 08.05.2020 in Kraft getretenen Änderung des Kommunalabgabengesetzes (KAG), nach der Straßenausbaubeiträge für ab 2024 begonnene Maßnahmen nur noch als wiederkehrende Beiträge erhoben werden dürfen, ist es sinnvoll, die erforderliche Umstellung des Beitragssystems schon jetzt vorzunehmen, damit die zurzeit laufende Erneuerung der Straßenentwässerung in der „Waldstaße“ noch über wiederkehrende Beiträge abgerechnet werden kann. Perspektivisch stehen in unserer Gemeinde noch weitere Kanalsanierungsmaßnahmen, bzw. ein weiterer Ausbau von Verkehrsanlagen an.

Johannes Brunenberg berichtete als Mitglied des Rechnungsprüfungsausschusses über die am 22.09.2020 bei der VG Hachenburg erfolgte Rechnungsprüfung.

Die stichprobenartige Nachprüfung von Rechnungsbeträgen ergab, dass diese sachlich und rechnerisch begründet und belegt waren. Der Jahresabschluss 2019 mit Anlagen wurde beschlossen und das Ergebnis gem. § 114 Abs. 1 Satz 1 GemO festgestellt. Dem Verbandsgemeindebürgermeister und den Beigeordneten der VG, dem Ortsbürgermeister, sowie den an den Verwaltungsgeschäften beteiligten Beigeordneten des Gemeinderates Lochum, wurde Entlastung erteilt (§114 Abs. 1 Satz 2 GemO).

Der Forstwirtschaftsplan 2021 wurde beschlossen. Erwartungsgemäß schließt dieser mit einem negativen Betriebsergebnis von etwa -13.000 € ab, dies kann im kommenden Jahr glücklicherweise voraussichtlich über Fördermittel/Prämien kompensiert werden.

Dank der Unterstützung von unseren Dorfpaten wird es im kommenden Frühjahr eine neue Einzäunung auf dem Lochumer Friedhof geben. Hierfür vielen Dank. Diesbezüglich wird an dieser Stelle noch nachberichtet. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Volkstrauertag am Sonntag, den 15. November 2020


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch wenn die Corona-Pandemie eine Gedenkfeier, umrahmt von Liedern des Lochumer Frauenchores, in diesem Jahr verhindert, so gedenken wir dennoch der vielen Frauen, Männer und Kinder aus unserem Land und vielen anderen Ländern, die Opfer von Gewalt geworden sind. All jene mussten viel zu jung sterben, weil Frieden und Freiheit der Boden entzogen worden war. Wir gedenken der gefallenen Soldaten und der getöteten Zivilisten; wir erinnern an viele Menschen, die in der Gefangenschaft oder auf der Flucht umkamen und auch an all jene, die ihren Widerstand gegen Diktatur mit dem Leben büßen, oder sterben mussten, weil sie als Mitglieder ethnischer Minderheiten nicht in das rassistische Bild der Nazis passten. Auch die vielen deutschen Soldatinnen und Soldaten, die ins Ausland geschickt werden, dass sie dort kämpfen und ihr Leben riskieren, sollte in unser aller Bewusstsein präsent sein. Gedenktagen wie dem Volkstrauertag kommen nach wie vor ein hoher Stellenwert zu. Er sensibilisiert dafür, bedrohliche Entwicklungen und die Verharmlosung von Gewalt rechtzeitig zu erkennen, sowie Frieden und Freiheit hoch zu schätzen. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Arbeitseinsatz auf dem Friedhof


Am Samstag, d. 31. Oktober, führten unsere Dorfpaten einen Arbeitseinsatz auf dem Friedhof durch. Mit großem Engagement wurden etwa 200 Meter Friedhofshecke geschnitten und ergänzende Arbeiten an der Bauhofbeleuchtung durchgeführt.

Hierfür ein großes Dankeschön. Ihr seid spitze! 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle Aktionen und Zusammenkünfte entfallen bis auf Weiteres

 

Wegen der Corona-Pandemie entfallen alle geplanten Aktionen und Veranstaltungen.

Dies betrifft u. a. die Gedenkfeier am Volkstrauertag, alle Haus- und Straßensammlungen,

die Adventsfeier, das traditionelle Treffen am Vierherrenstein und Karneval.

Wir alle hoffen sehr, dass die Situation sich im kommenden Jahr nachhaltig bessert und

Feste/Zusammenkünfte, die eine wichtige Plattform für soziales Miteinander, gelebte Dorfgemeinschaft darstellen, wieder möglich sein werden.

Bis dahin ist es unabdingbar, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.

Bleibt gesund! 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pflanzaktion abgesagt

 

Der aktuellen Entwicklung Rechnung tragend und im Sinne eines verantwortungsbewussten Umgangs mit steigenden Corona-Fallzahlen, blieb uns in Absprache mit dem Forstamt keine andere Wahl, als die für Samstag, d. 07. November 2020 geplante Anpflanzung von Bäumen durch freiwillige Helfer der Gemeinde abzusagen.

Für die Bereitschaft, hierbei mitzuhelfen, bedanke ich mich im Namen des Gemeinderates recht herzlich. Die bereits bestellten Baumpflanzen werden nunmehr durch Forstarbeiter eingebracht. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Friedhofsspende


Die Friedhofsspende kann ab sofort während der Sprechstunde, dienstags von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr, entrichtet werden. Diese Spende hilft uns weiterhin, in unsere Gemeinde keine Friedhofsgebühren erheben zu müssen. Im Voraus schon ein herzliches Dankeschön an alle, die sich beteiligen. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herzlichen Glückwunsch zum 96. Geburtstag!






Am Montag, d. 05. Oktober 2020, feierte Frau Hildegard Wisser, geb. Baldus, ihren 96. Geburtstag. Als eines von 8 Kindern wurde sie am 05.10.1924 geboren.




Hildegard wohnt seit 1953 in Lochum. Im Namen des Gemeinderates gratuliere ich recht herzlich und wünsche für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit. 






----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Brennholzbestellung 2020/2021


Ab sofort, bis zum 20. Oktober 2020, nehme ich während der Sprechstunde Bestellungen von Nadelbrennholz aus dem Gemeindewald entgegen.

Ich bitte um Verständnis und Beachtung, dass aus gegebenem Anlass nur Nadelbrennholz abgegeben, bzw. bestellt werden kann. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Astplatz

 

Unser Astplatz ist noch bis einschließlich Samstag, d. 07. November 2020 geöffnet.

Die Anlieferung von Ast-, bzw. Strauchwerk und Grünschnitt, kann jeweils samstags in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr erfolgen. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kriegsgräberdenkmal bald in neuem Glanz


In mühevoller Handarbeit wird das Denkmal auf dem Lochumer Friedhof aktuell von Otto Schwertel gereinigt. Im Namen des Gemeinderates möchte ich mich bei Otto recht herzlich bedanken.

Frank Petmecky, Ortsbürgermeister 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neue Ruhebank



In der Lochumer Gemarkung Wachhecken, vielen auch als „Paradies“ bekannt, haben Tina und Dieter Baldus eine neue Ruhebank errichtet. Ein Ort, der auch wegen seiner schönen Aussicht zum Verweilen einlädt. Der Gemeinderat möchte sich hierfür recht herzlich bedanken.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeines/Haushaltslage der Ortsgemeinde


In seiner Sitzung vom 24. April 2020 verabschiedete der Gemeinderat u. a. den Haushalt 2020. Wie in den vergangenen Jahren, in denen sämtliche Investitionen mit eigenen liquiden Mitteln finanziert werden konnten, so ist dies voraussichtlich auch im laufenden Haushaltsjahr möglich. Unsere Gemeinde ist schuldenfrei.
Perspektivisch belastet uns, wie viele Gemeinden, die sich immer mehr zuspitzende Situation hinsichtlich des Fichtebestandes. War der Forst über lange Jahre für viele Gemeinden eine wichtige Einnahmequelle, so wird er nunmehr auf nicht absehbarer Zeit den Gemeindehaushalt erheblich belasten. Der Witterungsverlauf 2020 und die zurückliegenden Sturmtiefs haben die Wälder nochmals hart getroffen. In Verbindung mit der extrem hohen Käferdichte (zum Teil 3 Generationen in 2019) und dürrebedingt herabgesetzten Abwehrkräften insbesondere der Fichte, stehen wir vor enormen Herausforderungen.
Alle Maßnahmen erfolgen in Abstimmung und enger Zusammenarbeit mit dem Forstamt.
Der Gemeinderat wird sich in seiner nächsten Sitzung mit dieser Problematik beschäftigen.
Kreativität und ehrenamtliches Engagement werden auch zukünftig wichtige Säulen sein, um unser Dorf weiterzuentwickeln und ein lebendiges Miteinander zu pflegen.

Insofern möchte ich mich im Namen des Gemeinderates für die zurückliegende Unterstützung bedanken; gemeinsam haben wir viel erreicht und können dies auch weiterhin.


Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie weise ich auch nochmals auf unser Unterstützungsangebot hin, sei es bei Einkäufen oder wichtigen Fahrten.
Bleibt vor allem gesund!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Arbeiten in der Gemeinde



Dank des Engagements unserer Gemeindearbeiter und unserer Dorfpaten konnten zwischenzeitlich unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen (Corona) wichtige Arbeiten erledigt werden. So wurde unter anderem der Entwässerungsgraben entlang des Sportplatzes freigelegt. Des Weiteren wurde unser Angebot zur Entfernung von Gräbern von einigen Angehörigen/Hinterbliebenen in Anspruch genommen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frohe Ostern


Im Namen des Gemeinderates wünsche ich allen Einwohnern ein schönes Osterfest, trotz der mit der Corona-Pandemie einhergehenden Einschränkungen.
Bleibt vor allem gesund. An dieser Stelle weise ich nochmals ausdrücklich auf unser Unterstützungsangebot, sei es bei Einkäufen oder notwendigen Fahrten, hin.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Corona-Pandemie – Wir stehen zusammen


In solchen Zeiten, in den sich das Leben in nahezu allen Bereichen massiv verändert hat, gilt es, zusammenzustehen und gegenseitige Unterstützung ist mehr denn je gefragt.
Gerade ältere Menschen sind in besonderem Maße gefährdet und somit häufig, insbesondere wenn Hilfe von Angehörigen nicht zur Verfügung steht, auf sich gestellt.
Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und möchten daher ausdrücklich Unterstützung anbieten, sei es für einen Einkauf oder aber auch z. B. für notwendige Fahrten.
Bitte wendet euch an mich oder eines der Gemeinderatsmitglieder. Wir unterstützen gerne.
Bürgermeister und Beigeordnete sind wie folgt telefonisch zu erreichen:
Frank Petmecky: 0151-52439234, Volker Herold: 0171-4761198, Marvin Binge: 0151-23000005.
Unser Appell, bzw. Hinweis richtet sich ausdrücklich an alle Altersgruppen, ihre sozialen Aktivitäten auf ein Minimum zu reduzieren, damit die aktuell andauernde Phase möglichst schnell beendet werden kann, auch wenn dies noch nicht absehbar ist.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Astplatz-Berechtigungsscheine


Unser Astplatz öffnet im April wieder seine Pforten. Das genaue Datum wird an dieser Stelle noch bekannt gegeben. Unsere Einwohner werden somit wieder die Möglichkeit haben, Ast- und Strauchwerk sowie Grünschnitt, an Samstagen in der Zeit von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr anzuliefern. 

Achtung: Wegen der aktuellen Situation (Corona Pandemie) ergibt sich folgende Änderung hinsichtlich der Berechtigungsscheine!
Die jeweilige Astplatzaufsicht erfasst bei Anlieferung den Namen der/des Anliefernden.
Dieser wird dann gebeten, zeitnah den fälligen Jahresbeitrag in Höhe von 15 € in einem mit seinem/ihrem Namen versehenden Umschlag in den Briefkasten der Alten Schule (Rathaus) zu werfen. Dieser wird täglich geleert. Eine entsprechende Quittung stelle ich im Anschluss zu. Ich bitte um Beachtung.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktionstage werden verschoben


Auch wenn das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus anlässlich der Durchführung von Aktionstagen innerhalb kleiner Gemeinden eher gering ist, so ist definitiv ein verantwortungsbewusster Umgang mit der aktuellen Situation gefragt.
Einer Handlungsempfehlung der Kreisverwaltung folgend, möchten auch wir im Kleinen unseren Beitrag leisten und zunächst, bis auf weiteres, auf öffentliche Veranstaltungen jeder Art verzichten.
Daher verschieben wir den für Samstag, d. 21.03.2020 geplanten Aktionstag auf einen späteren Zeitpunkt. Aus dem gleichen Grund wurde auch der Aktionstag „Saubere Landschaft“ (04. April) zwischenzeitlich abgesagt. Wir bitten um Verständnis.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Entfernung von Gräbern


Seitens der Gemeindeverwaltung wurde festgestellt, dass bei zahlreichen Gräbern eine Liegezeit von 30 Jahren bereits weit überschritten ist. Einige Grabanlagen werden erkennbar seit langem nicht mehr gepflegt.
Unsererseits ist es beabsichtigt, im Frühjahr einen Container am Friedhof bereitzustellen.
Hinterbliebene/Angehörige werden ab diesem Zeitpunkt die Möglichkeit haben, betreffende Gräber selbst zu entfernen und Stein-/Betonreste im bereitstehenden Container zu entsorgen.
Wenn gewünscht, stehen aber auch unsere Gemeindearbeiter zur Entfernung der Gräber zur Verfügung.
Ich bitte auf diesem Wege alle Verantwortlichen, die dieses Angebot wahrnehmen möchten, sich mit mir zur Absprache der näheren Modalitäten in Verbindung zu setzen.


Ortsbürgermeister Petmecky

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aus der Gemeinderatssitzung vom 24.01.2018


Der Gemeinderat beschloss u. a. den Forstwirtschaftsplan 2020.

Dieser schließt mit meinem negativen Betriebsergebnis von – 16.800 € ab, welches der allseits bekannten Problematik hinsichtlich des Fichtebestandes geschuldet ist.


Ortsbürgermeister Frank Petmecky unterrichtete den Rat des Weiteren über den Sachstand

hinsichtlich der Kanalsanierung Hauptstraße/Waldstraße. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Frühjahr/Frühsommer beginnen.

In Absprache mit Verantwortlichen der örtlichen Vereine wurde folgender, vorläufiger Veranstaltungskalender für das Jahr 2020 festgelegt, der noch ergänzt wird. 

Die Termine sind dem Reiter "Termine" zu entnehmen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bauhofsgebäude


Innerhalb des bestehenden Bauhofgebäudes wurde durch unsere Gemeindearbeiter ein zusätzlicher, kleiner Raum geschaffen. 


Dieser ermöglicht es durch eine entsprechende Beheizung auch in der kalten Jahreszeit wichtige Arbeiten, wie z. B. das Streichen von Holz durchzuführen. 


Für dieses Engagement bedankt sich der Gemeinderat recht herzlich.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Treffen am Vierherrenstein am Sonntag, den 12.01.2020


Auch in diesem Jahr wurde den zahlreichen Besuchern aller Gemeinden am Vierherrenstein

ein tolles Spektakel in Form eines schönen Theaterstückes geboten.
Da die 4 Schultheißen der Gemeinden Rotenhain, Lochum, Linden und Wölferlingen den Vergeltungstrunk zu sich nahmen, dürfte einem weiteren Jahr friedvoller Nachbarschaft nichts im Wege stehen.
Neben der Ortsgemeinde Rotenhain als Veranstalter und dem Verein Historica, gilt unser Dank insbesondere den Darstellern aus den Ortsgemeinden.
Für alle war es wieder ein echtes Erlebnis.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 

zum Seitenanfang